Anklicken und als PDF-Doku öffnen

Rechenschaftsbericht zur Jahreshauptversammlung 2019 

 

Den letzten Rückblick zur Jahreshauptversammlung schloss ich mit den Worten:

 

Der Verein lebt von und mit seinen Mitgliedern.

 

Ich wünsche uns und allen ein gutes und erlebnisreiches sowie kameradschaftliches Jahr. Heute können wir auf viele besondere Ereignisse im Jahr 2018 zurückschauen. Als erstes möchte ich die Feier anlässlich 25 Jahre Wiedergründung Marineverein Eisleben als besonderen Höhepunkt nennen. Viele engagierten sich bei der Vorbereitung des Festes. Es entstand eine kleine Ausstellung mit persönlichen Gegenständen aus der Zeit der Seefahrt unserer Mitglieder. Ebenso ist die entstandene CD mit den Fotos aus der aktiven Zeit als Seemann unserer Mitglieder eine schöne Erinnerung an unsere Feier. Manfred Werner, Hans Jahn, Andrä Meyer, Edgar Seemann, Uwe Lehmann und Hella Stock wurden mit einer Ehrenurkunde für ihre geleistete Arbeit vom Landesverband gewürdigt. Zu unserer Feier konnten wir neben Mitgliedern aus befreundeten Marinekameradschaften unseren Vorsitzenden des Landesverbandes Jürgen Krüger begrüßen. Durch die Teilnahme der Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben Frau Jutta Fischer an der Feier wurde unseren Verein eine besondere Ehre zu Teil. Zu den weiteren Höhepunkten im vergangenen Jahr gehörten die Fahrten nach Laboe, die Fahrt zum Wasserstraßenkreuz Rothensee und unsere traditionelle Fahrt nach Hohe Düne zum Marinestützpunkt. Und ich denke, ich kann im Namen aller, die an den Fahrten teilgenommen haben, sagen, dass wir neben Bekanntem auch viel Neues und Interessantes erlebt haben. Selbstverständlich begingen wir unsere traditionellen Feste. Die Weihnachtsfeier hatte sich etwas verschoben und fand erst in diesem Jahr im Januar statt. Hier konnten wir uns einen Eindruck von unserem neuen Domizil der Gaststätte „Kaffee Hannchen“ machen. Und der fiel bei allen Anwesenden positiv aus. Die monatlichen Treffen unseres Vereins wurden sehr gut besucht. Hier wurden Informationen ausgetauscht und weitergegeben, Organisatorisches besprochen. Auch wurden Probleme besprochen. Das ein oder andere Mal flogen auch die Fetzen. 

Als neuer Schatzmeister wurde Kamerad Edgar Seemann gewählt. Als besonders erfreulich können und müssen wir erwähnen, dass wir in unseren Verein 7 neue Mitglieder begrüßen konnten. Eigentlich „neu“ trifft da schon fast nicht mehr zu. Handelt es sich doch schon um (ich will es mal lax sagen) „gestandene“ Kameradinnen und einem Kameraden. Der Kamerad Axel Wicht hat unseren Verein verlassen und ist ab Januar diesen Jahres Einzelfahrer beim DMB. Unser Marineverein Eisleben zählt aktuell 26 Mitglieder. Das sollte uns mit Recht stolz machen. Es ist uns gelungen, die Beziehungen zu anderen Marinevereinen aufrecht zu erhalten bzw. auszubauen. Es besteht ein guter Kontakt zu den Querfurter und den Hettstedter Verein. Gegenseitige Besuche zu Veranstaltungen fanden von beiden Seiten statt. An der Fahrt nach Laboe nahmen auch einige Mitglieder des Marineverein Querfurt teil. Deutlich konnten wir merken, dass uns mehr Aufmerksamkeit im Landesverband zu Teil wurde. Regelmäßig sind Artikel über unser Vereinsleben in der „Schatulle“, zu finden. In einer Ausgabe wurden wir als Marineverein vorgestellt. Es besteht ein guter Kontakt zur Mitteldeutschen Zeitung und zum Wochenspiegel. Von der Stadt Eisleben erhielten wir Einladungen zur Eröffnung der Wiese und zum Neujahrsempfang. Die Teilnahme an den Versammlungen des Landesverbandes sind für uns selbstverständlich. Nun habe ich nicht alles aufgezählt, was im vergangenen Jahr in unserem Verein stattgefunden hat. Danken möchte ich allen, die aktiv an der Umsetzung und Gestaltung unseres Vereinsleben mitgewirkt haben. Wir können sagen: Unser Verein LEBT!

 

Hella Stock   

Vereinsvorsitzende